NS-verfemte Komponistinnen in Wien – ein performativer Spaziergang von und mit Irene Suchy

Dieses auch von der NS-Musikexilforschung noch weitgehend unerschlossene Gebiet vermittelt Einblicke in die Musikgeschichte, vom Verlust und vergeudeten Talent. Auch wenn uns die Biografien der NS-verfemten weiblichen Musikschaffenden fern sind, ihre Lieder und Arbeiten sind teilweise sehr populär: Hits wie Das alte Lied oder Margret sangen die großen Schlager- und Operetten-Stars! Unter den Musikschaffenden, deren Wirkungs- oder Wohnstätten wir künstlerisch erfassen, ist die Wiener Dichterin und Komponistin Vicky Baum, die Musikwissenschaftlerin und Kritikerin, die Schülerin Schönbergs Elsa Bienenfeld, die Cembalistin und Japanologin Eta Harich-Schneider oder die Direktorin der Universaledition und Gründerin der Gartenbauschule für Mädchen, Yella Hertzka.

Die Stationen des Rundgangs sind:Treffpunkt Esra, Nestroyhof Hamakom Theater, Odeon, Sperlgasse, Bezirksmuseum Leopoldstadt. Der Spaziergang endet mit einer Führung durch die Ausstellung MusicaFemina 1020im Bezirksmuseum Leopoldstadt, wo die bildende Künstlerin Bianca Lugmayr über ihre Textilarbeiten zu NS-verfemten weiblichen Musikschaffenden spricht!

Dieser Spaziergang fand am 7.11. um 15 Uhr vor dem Esra Institut, Tempelgasse 5 im 2. Bezirk. Weiteres Programm: MusicaFemina 1020 – Bezirksmuseum Leopoldstadt Karmelitergasse 9 Sonntag, 7. November 2021, Führung 17.00 Uhr Konzert in Kooperation mit Exilarte der mdw – Zentrum für verfolgte Musik 18.00 Uhr

Irene Suchy

Das könnte Sie auch interessieren

Romana Jakovcic über ihre Arbeit und Weiterbildung

Romana Jakovcic über ihre Arbeit und Weiterbildung

Ich bin geboren in Kroatien, aufgewachsen in München und 2009 nach Wien zum studieren gezogen. Musik war schon immer ein wichtiger Teil meines Lebens, deshalb entschied ich mich für das Musikwissenschaft Studium an der Uni Wien. Als Master wollte ich noch etwas mit...

Doppel-CD „Poesie der Komponistinnen“

Doppel-CD „Poesie der Komponistinnen“

Hier ist das Neue Doppel-Album „Poesie der Komponistinnen“ – „Poetry of women composers“ Es ist die erste poetisch-kompositorische Enzyklopädie des Musikschaffens der Frauen, von der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Tauchen Sie ein in die große Tradition...

Litanei zur Gleichstellung

Litanei zur Gleichstellung

Die folgende Litanei ist inspiriert von den Diskussionen um eine Gender-balancierte Quote, wie sie die Filmschaffenden gerade erfolgreich geführt haben.   Es wird schon werden, meinen die Vertröstenden. Es dauert schon jetzt zu lange, sagen die Geduldigen. Es...

Gender ist komisch

Gender ist komisch

100 Komponistinnen in 100 Gedichten Das Buch mit den Gedichten von Sophie Reyer ist im Druck. Es wird am 1. September zur Eröffnung der neuen Ausstellung im Bezirksmuseum Leopoldstadt präsentiert. http://www.editionkeiper.at/ Gender ist komisch, sagt die Philosophin...

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code