Eine neue OKTO-Serie im Jahr 2022

Seit Mai 2022 bringt OKTO-TV im Abstand von 2 Wochen wieder jeweils eine neue Folge MusicaFemina – Das Frauenmusikzentrum im Fernsehen. Bei den Schnittterminen mit unserer neuen Producerin Dr. Edith Bachkönig sehen wir, was wir schon alles produziert haben: ein Spaziergang am St. Marxer Friedhof, diesem wunderbar versteckten Park aus der Biedermeier Zeit mit den Grabstätten nicht nur von Mozart, sondern auch seiner großen Zeitgenossinnen: hier liegt begraben die Klavierbauerin und Unternehmerin Nannette Streicher, die Sängerinnenn Katharina Waldmüller und Anna Gottlieb, die Komponistinnen mit Marianna Martines und Maria Theresia Paradis. Dass der Friedhof erhalten blieb, und nicht dem Autobahnbau zum Opfer fiel, ist ein riesen Glück.

Wir sind in der Inneren Stadt, den Spuren der Komponistin und Konzertorganisatorin Marianna Martines nachgegangen, wir waren in der Michaelerkirche, wo ihre Messe aufgeführt wurde, wir waren in der Augustinerkirche, wo Maria Theresia Paradis, die große Komponistin und Schulgründerin, als Sängerin aufgetreten ist. Wie ist doch diese Stadt Wien reich an Komponistinnen; das einzige was fehlt, sind Tafeln an den Häusern, die den Gästen und Spaziergehenden mitteilt, welch große Meisterinnen hier gewirkt haben.

Was für ein Glück, dass es nun im 22. Bezirk auch eine Martines-Gasse geben soll. Wir sind dankbar für alle Mitstreiter, wie Thomas Lachs, die sich mit uns für die Sichtbarkeit von Wiener Komponistinnen im Stadtbild einsetzen.

Irene Suchy

Das könnte Sie auch interessieren

Auf den Spuren der Komponistinnen der Wiener Klassik

Auf den Spuren der Komponistinnen der Wiener Klassik

Folgen Sie uns zur Wirkungsstätte der blinden Komponistin und Schulgründerin Maria Theresia Paradis, zum Wohn- und Konzertort der philharmonischen Komponistin und Sängerin Marianne von Martines, zu einem Flügel der Komponistin und Klavierbauerin Nannette...

5 Fragen an: Bianca Lugmayr

Heldinnengeschichten. Wie kam´s zur Einladung an und zur Auswahl der Bilder für MusicaFemina 1020? Im Zuge meiner Kulturmanagement Ausbildung, die ich im Mai 21 am Institut der Kulturkonzepte abschloss, habe ich die Ko-Kuratorin von MusicaFemina Romana Jakovcic...

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code